Viva Brasil – meine neue alte Heimat

Fafà de Belém: Hino Nacional = zur Einstimmung die Nationalhymne, gesungen von Fafà de Belém

Aufbruch

brasilflag

 

 

Finalmente, nach vielen Monaten unerwarteten,  und zum größten Teil eklig winterlichen  Deutschlandaufenthaltes, steht der Abflug fest:  am 9.6.2009 nach Lissabon, von dort aus nach Mira, meinen geparkten Koffer holen, zurück nach Lisboa , dann am 10.6. nach São Paulo, anschließend weiter nach Florianopolis / Santa Catarina / Brasil, und in unseren zukünftigen Wohnort Camboriú….eine halbe Weltreise!

Ich weiss jetzt schon, wenn ich ankomme bin ich tot. Aber schwimmen wäre ein bisschen zu umständlich! Allerdings dreht sich mir der Magen um und um wegen des Absturzes der AIR FRANCE Maschine über dem Atlantik bei Fernando de Noronha vorgestern. Wie war das noch? In der Luft passiert nichts, wenn er erst mal oben ist, ist man sicher…………….porra!

Bis Dienstag ist noch Einiges an  Organisation zu leisten, sei es Gartenpflege, Housesitting, Auto einmotten, Postempfang regeln, schließlich habe ich keinen Kurztrip vor mir, und dann werde ich zum Flughafen hecheln, mit hängender Zunge, und ermattet im Flieger in den unbequemen Sitz sinken, um den Horror von zwei ein halb plus zwölf plus eine Stunde Flug anzutreten, während mein Mann fünf Zeitzonen weiter westlich selig schlummernd meine Ankunft erwartet.

Aber was erwartet mich?

Nach unserem Kurztrip nach Brasilien – zwecks Orientierung – im Juni 2008  hatten wir uns damals für den zukünftigen Wohnort CAMBORIÚ / Santa Catarina entschieden, die Alternative war CURITÍBA / Paranà, das damals eine lausekalte, zugige, verregnete Monsterstadt mitten im Winter war, und wer die folgende Skyline sieht, weiss sofort, was uns für Camboriú eingenommen hat:

camboriu2

Wir haben das MEER vor der Haustür! Unschlagbar! Wer mit einem Geologen verheiratet ist  weiss, wovon ich rede, Geologen gehen nicht ans Meer, die gehen in gottverlassene Gegenden ins Inland, dorhin, wo in steinigen Böden am Ende der Welt irgendwelche Bodenschätze ihrer Entdeckung harren.  Ich denke an unsere Jahre in Amerika, so schön sie auch waren, an den Westen der USA, z.B. an einen Trip nach Barstow / California, nach Meinung der Einwohner „in the middle of nowhere“ gelegen, oder an den Sudan, Hauptstadt Khartum, mit gelegentlichen Habubs (Sandstürmen), die rote Staubwolken durch alle Ritzen in unser Wohnzimmer quellen ließen, nein, zum Ende meiner Laufbahn will ich Sommer, Sonne, Strand, Samba und Caipirinha , und zwar vor der Tür!

Noch 6 Tage bis zur Abreise!

IMG_0513

Advertisements

1 Response to “Viva Brasil – meine neue alte Heimat”


  1. 1 LnddMiles 26. Juli 2009 um 7:52 pm

    The best information i have found exactly here. Keep going Thank you


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: